Rechercher

Lernen Sie die Pandas aus Eupen kennen


Nein, die Pandas aus Eupen haben mit den chinesischen Tieren von Pairi Daiza gar nichts zu tun. Es handelt sich um den Spitznamen der Fußballspieler der KAS Eupen (Königliche Allgemeine Sportvereinigung Eupen)


Die KAS Eupen ist ein belgischer Fußballklub. Der Klub wurde im Juli 1945 gegründet und hat seinen Sitz in Eupen, der Hauptstadt der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens.


Am Samstag, dem 13. März 2021, haben die Pandas im eigenen Kehrweg-Stadion das Halbfinale des Landespokals ausgetragen. Ihr Gegner war Standard Lüttich, ein international bekannter Klub mit großer Erfahrung auf dem Gebiet des Landespokals. Leider haben die Pandas mit 0:1 verloren und somit den Einzug in das Finale verpasst.


Sie können trotzdem sehr stolz sein, denn zum zweiten Mal in der Geschichte haben sie das Halbfinale des Landespokals erreicht. Schade, dass sie coronabedingt ohne ihre Fans spielen mussten.


Seitdem die KAS in der ersten Liga (Jupiler Pro League) spielt, ist Eupen in aller Munde. Die Flamen und die Wallonen werden sich allmählich dessen bewusst, dass es in Belgien eine dritte Kulturgemeinschaft gibt.


Die deutschsprachigen Sportlerinnen und Sportler haben also auch eine diplomatische Aufgabe. Sie sind gewissermaßen Botschafter·innen Ostbelgiens.


Für weitere Informationen über die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens und die Stadt Eupen klicken Sie bitte auf die unten stehenden Links:


http://www.dg.be/desktopdefault.aspx/tabid-2788/5431_read-34851/

https://www.ostbelgienlive.be/desktopdefault.aspx/tabid-72/186_read-448/

https://eupenlives.be/fr/

https://eupenlives.be/fr/contact






8 vues0 commentaire

Posts récents

Voir tout